Die Wahlkabine ist wieder da!

Für alle, die sich bei der Wahl zum Europäischen Parlement noch nicht sicher sind gibt es erfreuliche Nachrichten: Die Wahlkabine ist wieder da!

Wer 25 Fragen aus allen Bereichen beantwortet und diesen Fragen auch die persönlich gewichtet – von nicht wichtig bis sehr wichtig – bekommt anschließend eine Liste, zu welchen Parteien welche Nähe zu erkennen ist.
In Zeiten, in denen für Wahlentscheidungen mehr die Persönlichkeiten und weniger der Inhalt eine Rolle spielt, halte ich dieses Projekt für ein ausgezeichnetes Korrektiv – auch wenn viele es nur als ein Puzzleteil in Anspruch nehmen werden, um am 7.6. eine Entscheidung zu fällen. Den Initiator_innen rund um Martin Wassermaier gebührt jedenfalls Dank!

Meine Ergebnis war übrigens nur in Details überraschend:

 

Grüne 284
JULIs 154
KPÖ 151
SPÖ 31
ÖVP 18
HPM -36
FPÖ -100
BZÖ -126
Links:

Gemeinderat vom 29.4. auf twitter.

29. April 2009

Heute wird wieder aus dem Gemeinderat getwittert. Updates gibt es auf http://twitter.com/marcoschreuder.

Heute bekam ich dieses Video. Danke.

27. April 2009

Heute bekam ich dieses Video. Ich habe mich darüber sehr gefreut! Ich möchte mich besonders bei Petra Galková und Peter Kraus bedanken, aber auch bei allen anderen, die beteiligt waren. Wow! Und sorry fürs anfängliche Rauschen. Das hört dann eh auf…

In der Mitte des Lebens. Oder so.

27. April 2009

XL bin ich seit heute. Irgendwo kann man sogar T-Shirts bestellen, worauf steht: “Mein Alter ist so wie meine Shirtgröße: XL”.

Seit Jahren erzählen mir Freundinnen und Freunde, die 40 wurden, dass es ein komischer Geburtstag sei: Nicht alt, nicht jung, irgendwo dazwischen, nur eben eines wird glasklar: Das Älterwerden ist da, jung wird man nicht mehr. So ist das heute eben auch bei mir.
Mein Alter war mir immer völlig egal, aber ich gebe zu: Wenn man 40 wird, denkt man schon über das Koordinatensystem seines eigenen Lebens nach. Aber woraus besteht dieses Koordinatensystem? Als x-Achse können natürlich nur die Lebensjahre stehen, aber was steht auf der y-Achse? Erfolg? Gesundheit? Einkommen?
Ich habe mich für Glück entschieden. Und schon feiert es sich ein wenig unbeschwerter. Ich fühle mich sehr wohl in meinem Koordinatensystem. Trotzdem ist 40 irgendwie komisch.