Lieber Herr Lauda!

In der Tageszeitung Österreich beklagen Sie sich, Herr Lauda, über Alfons Haider. Grund ist Haiders Plan, in der ORF Sendung Dancing Stars mit einem Mann zu tanzen. Sie wollen sich nicht dafür entschuldigen müssen, heterosexuell zu sein. Außerdem wollen Sie Ihre Kinder beschützen, die sich sowas nicht ansehen sollen. In unserer Kultur würden nämlich Männer mit Frauen tanzen, und das sei schon immer so gewesen.
Im Web wird darüber schon herzhaft diskutiert, gelästert, gelacht und sich empört. Auf Twitter postete etwa User bassena ein lustiges Schuhplattler-Foto mit tanzenden Männern (Ausschnitt links). Ja, es tanzten auch Männer mit Männer. Und Frauen mit Frauen.
Aber nun zu Ihren Aussagen, Herr Lauda.

Sie sagen: Ich bin empört, dass sich der öffentlich-rechtliche ORF, der ja von unser aller Gebühren finanziert wird, aus reiner Quotengeilheit dafür hergibt, schwules Tanzen zu propagieren.
 
Nun, ich bin auch empört, denn mir wäre nicht bekannt, dass Lesben und Schwule von den Rundfunkgebühren befreit wären. Und Sie haben erst recht, wenn Sie gleichzeitig fordern würden, dass nur noch Heterosexuelle Gebühren bezahlen sollen! Und zudem könnte man die Frage stellen, wieso der ORF noch die Formel 1 überträgt und Menschen wie Sie überhaupt zu Berühmtheit verhilft. Immerhin ist in Zeiten des Klimawandels das Propagieren von CO2 kein wirklicher öffentlich-rechtlicher Auftrag. Und das alles nur wegen der Quotengeilheit! Sollten aber auch Lesben und Schwulen weiterhin ORF-Gebühren bezahlen sollen, so dürfen Sie auch vorkommen. Wenn ich die Prozentzahl sogar mal ganz weit unten ansetze, müssten also von 100 tanzenden Paaren mindestens 5 gleichgeschlechtlich sein.

Sie sagen: Bald kommt die Zeit, da werden wir uns noch alle öffentlich dafür entschuldigen, dass wir heterosexuell sind.
 
Das tut mir leid, dass Sie das Gefühl haben, sich dafür entschuldigen zu müssen. Also meinetwegen brauchen Sie sich echt nicht zu entschuldigen. Ich finde Heterosexualität ja vollkommen natürlich und respektiere das. Denn wir Lesben und Schwule kennen das Gefühl. Wir müssen schon seit Jahrhunderten verleugnen, entschuldigen, die Beichte ablegen oder wurden deshalb einst interniert und getötet (in vielen Ländern der Erde ist das heute noch so). Zudem sind es nach wie vor vorwiegend Heterosexuelle, die Lesben und Schwule in die Welt setzen.

 

 

 

Sie sagen: Ich will nicht, dass meine Kinder im ORF sehen, dass ein Mann mit einem Mann tanzt – und dass sie glauben, das nachmachen zu müssen.
Tja, Sie überschätzen wohl die Macht des Fernsehens. Und die Macht des Vaters. Weder Sie noch der ORF werden beeinflussen können ob Ihre Kinder schwul, lesbisch, bisexuell, transsexuell oder heterosexuell sind bzw. werden. Und wären Sie ein guter Vater, würden Sie Ihre Kinder einfach die Freiheit geben, ihre Identität selbst zu entdecken. Damit das wiederum funktioniert, kann ein verständnisvoller Vater seinen Kindern auch erklären, dass die Welt bunt und vielfältig ist. Außerdem: Darf der ORF bald auch nicht mehr über Verbrechen wie Fritzl oder Kampusch berichten? Kinder könnten dann ja meinen, die Heterosexualität sei etwas ganz, ganz Schreckliches. Quasi Werbung für Homosexualität.
 
Sie sagen: Ich fordere, dass der Herr Generaldirektor Alex Wrabetz, der ja in aufrechter Ehe lebt, diese schwule Tanz-Nummer stoppt – und dass man dem PR-geilen Alfons Haider nicht gestattet, im öffentlich-rechtlichen ORF eine schwule Show abzuziehen. Und ich fordere, dass auch der Stiftungsrat und die Politiker hier ein klares Wort sprechen.
Was wäre wenn Wrabetz mit einem Mann verheiratet wäre? Nur mal theoretisch angedacht. Würde das alleine reichen, dass er kein Generaldirektor werden darf? Und was werfen gerade Sie Alfons Haider eigentlich vor? Sie beide leben ja von der Seitenblicke-Gesellschaft und von der ORF-Quotengeilheit. Sie haben mehr gemeinsam, als Sie glauben! Und ich fordere nicht, sondern bitte den ORF Stiftungsrat und meinetwegen auch Politiker und Politikerinnen um ein klares Wort: Dass nämlich ein öffentlich-rechtlicher Sender die Vielfalt der Gesellschaft auch zu repräsentieren hat.
Sie sagen: Es tanzt ja nirgendwo ein Mann mit einem Mann – in keiner Disco, auf keinem Ball –, nur im ORF, weil der damit Quote schinden will.
Wie schon oben angedeutet. Schauen Sie sich mal so einige Schuhplattler an! Oder waren Sie schon mal am Regenbogenball? Oder haben Sie WIRKLICH nie Frauenpaare tanzen sehen? Sind Sie blind? Eh eine gute Nebenfrage: Hätten Sie auch etwas gegen zwei tanzende Frauen? Oder wäre das eh geile Quotengeilheit?

 

 

 
Sie sagen: Ich habe überhaupt nichts gegen Homosexuelle. Im Gegenteil. Ich habe jede Menge Schwule in meiner Fly Niki angestellt, sogar als Ausbildner.
Tja, und was sollen diese Ihre Mitarbeiter (gibt es eigentlich auch Lesben in Ihrer Gedankenkonstruktion?) nun von Ihnen denken? Nebenfrage: Gelten in Ihren internen Betriebsvereinbarungen eigentlich die selben Rechte und Pflichten bei Ehe und Eingetragener Partnerschaft? Würde mich nur mal interessieren.
Sie sagen: Ich befürchte eben, dass der ORF das in seiner Quotensucht zum Trend hochstilisiert. Und ich will nicht, dass tanzende Schwule wie Alfons Haider Vorbild für die Jugend sind. Ich will auch nicht, dass ich mich eines Tages dafür entschuldigen muss, dass ich heterosexuell bin.
 

 

 

Keine Sorge, Herr Lauda! Es gibt viele, die meinen, dass ein Herr Lauda kein Vorbild für die Jugend ist. Denn Vorurteile sind von vorgestern. Sie müssen sich auch nicht für Ihre Heterosexualität entschuldigen. Aber für Ihre dämlichen Aussagen sollten Sie das allemal tun!
 

 

 

Zum Schluss noch: Was, wenn der Tanzpartner von Alfons Haider heterosexuell ist, aber einfach weniger Probleme damit hat, als Sie, Herr Lauda?
 
Alle Zitate aus besagtem Österreich-Interview. Foto: Ausschnitt von einem Foto von der Website des Traminerhofs
 

 

 

101 Gedanken zu „Lieber Herr Lauda!“

  1. marco! ich habe keinen einfluss auf die entscheidung des publikums. ich wünsche den sieg allen drei! das volk ist der souverän und hat immer recht! (nur der lauda nicht!) LOL! alles liebe°!
    mario

  2. Danke euch (fast) allen für diese vielen Rückmeldungen. Bin ehrlich gerührt, welche Wellen mein Blogbeitrag schlägt! Bis nach Deutschland…

    Um Missverständnisse zu vermeiden: Ich bin durchaus der Meinung, dass Lauda solche Dinge sagen darf. Auch wenn sie total falsch sind, wie ich meine. Es gehört aber auch zur freien Meinungsäußerung, dass ich und andere sich ordentlich gegen den Stuss wehren!

    Und ich schaue mir die Sendung trotzdem nicht an. Persönlicher Geschmackssache. Dancing Stars war halt nie mein Ding. Aber es soll sein!

    @Mario: Ich weiß eh, war ja nur ein Scherz. Werde für Cornelia voten. Schade, dass sie keinen Song Contest Beitrag eingereicht hat, sie wäre perfekt! Viel Glück bei deiner letzten Sendung am Freitag!

  3. Danke euch (fast) allen für diese vielen Rückmeldungen. Bin ehrlich gerührt, welche Wellen mein Blogbeitrag schlägt! Bis nach Deutschland…

    Um Missverständnisse zu vermeiden: Ich bin durchaus der Meinung, dass Lauda solche Dinge sagen darf. Auch wenn sie total falsch sind, wie ich meine. Es gehört aber auch zur freien Meinungsäußerung, dass ich und andere sich ordentlich gegen den Stuss wehren!

    Und ich schaue mir die Sendung trotzdem nicht an. Persönlicher Geschmackssache. Dancing Stars war halt nie mein Ding. Aber es soll sein!

    @Mario: Ich weiß eh, war ja nur ein Scherz. Werde für Cornelia voten. Schade, dass sie keinen Song Contest Beitrag eingereicht hat, sie wäre perfekt! Viel Glück bei deiner letzten Sendung am Freitag!

  4. lieber marco,

    warum kommen solche statements der grünen immer entweder von dir oder frau lunacek ? ja klar, ihr vertretet die translesbischwulen menschen. aber weitaus wirksamer und fortschrittlicher wäre es meiner meinung nach, wenn heterosexuelle parteikollegen ihren mund dazu aufmachen würden. denn von euch erwartet man sich ja nichts anderes, denn es ist ein indirekter angriff auf euch. wenn allerdings "außenstehende" eine lanze für homosexuelle menschen brechen, kommt das objektiver rüber und man hat das gefühl, dass auch nicht-homosexuelle menschen hinter ihnen stehen und sagen "so nicht!".

    lg

  5. lieber marco,

    warum kommen solche statements der grünen immer entweder von dir oder frau lunacek ? ja klar, ihr vertretet die translesbischwulen menschen. aber weitaus wirksamer und fortschrittlicher wäre es meiner meinung nach, wenn heterosexuelle parteikollegen ihren mund dazu aufmachen würden. denn von euch erwartet man sich ja nichts anderes, denn es ist ein indirekter angriff auf euch. wenn allerdings "außenstehende" eine lanze für homosexuelle menschen brechen, kommt das objektiver rüber und man hat das gefühl, dass auch nicht-homosexuelle menschen hinter ihnen stehen und sagen "so nicht!".

    lg

  6. eine weitere persönliche meinung in dieser wichtigen debatte, in der fundamentale inhalte unserer kultur verhandelt werden: ich brauch weder einen publicitygeilen halbgebildeten unternehmer, der sich zu einem thema äußert, das ihn nicht betrifft und zu dem er nichts konstruktives beizusteuern hat, noch brauche ich einen ebenso publicitygeilen unbegabten moderator, der sich zur galionsfigur einer szene stilisieren will, die gewiss alles andere als eine solche galionsfigur braucht.
    schade, denn die idee zweier tanzender männer wäre an sich ja sehr charmant. in einer idealen welt würden zum beispiel hape kerkeling und george michael miteinander tanzen? oder zwei andere, die auch aus ihrer lebensweise kein geheimnis machen, aber auch kapiert haben, dass schwulsein nicht abendfüllend ist?
    kuss, euer B

  7. eine weitere persönliche meinung in dieser wichtigen debatte, in der fundamentale inhalte unserer kultur verhandelt werden: ich brauch weder einen publicitygeilen halbgebildeten unternehmer, der sich zu einem thema äußert, das ihn nicht betrifft und zu dem er nichts konstruktives beizusteuern hat, noch brauche ich einen ebenso publicitygeilen unbegabten moderator, der sich zur galionsfigur einer szene stilisieren will, die gewiss alles andere als eine solche galionsfigur braucht.
    schade, denn die idee zweier tanzender männer wäre an sich ja sehr charmant. in einer idealen welt würden zum beispiel hape kerkeling und george michael miteinander tanzen? oder zwei andere, die auch aus ihrer lebensweise kein geheimnis machen, aber auch kapiert haben, dass schwulsein nicht abendfüllend ist?
    kuss, euer B

  8. also ihr macht euch álle wieder streß, glaube es geht hier weiniger um homophobie, als eher um die person alfons haider und da steh ich schon zu lauda, ein sich selbst zur schau stelleneder egomane, der nur mehr nervt mit seinen märchengeschichten wie arigona heirat oder vor jahren das märchen ich bekomme rolle bei desperate housewifes, und der österreich beswchimpft, dem ist nur recht irgendwie in die medien zu kommmen, das mit jedem mittel und halt die story mit seinem männlichen tanzpartner und das öffentliche zuschaustellen seiner homosexualität, doch der kann weder tanzen noch gar nichts, die schlaftablette der nation, wenn das vielleicht jemand anders wäre, würdee das nicht so hochgespielt, aber so hat der haider ja wieder gewonnen, das ist ja genau das was er will, publicity und sei es auch negative, schon eine art der prostitution, weil er bekommt anscheinend menge kohle dafür

  9. also ihr macht euch álle wieder streß, glaube es geht hier weiniger um homophobie, als eher um die person alfons haider und da steh ich schon zu lauda, ein sich selbst zur schau stelleneder egomane, der nur mehr nervt mit seinen märchengeschichten wie arigona heirat oder vor jahren das märchen ich bekomme rolle bei desperate housewifes, und der österreich beswchimpft, dem ist nur recht irgendwie in die medien zu kommmen, das mit jedem mittel und halt die story mit seinem männlichen tanzpartner und das öffentliche zuschaustellen seiner homosexualität, doch der kann weder tanzen noch gar nichts, die schlaftablette der nation, wenn das vielleicht jemand anders wäre, würdee das nicht so hochgespielt, aber so hat der haider ja wieder gewonnen, das ist ja genau das was er will, publicity und sei es auch negative, schon eine art der prostitution, weil er bekommt anscheinend menge kohle dafür

  10. ich finde es schon traurig das dieses Thema so breitgetreten wird. Wenn Ihr dieselbe Energie verwenden würdet bei Kindermissbrauch Misshandlung Kriege könnte ich das eher verstehen

  11. ich finde es schon traurig das dieses Thema so breitgetreten wird. Wenn Ihr dieselbe Energie verwenden würdet bei Kindermissbrauch Misshandlung Kriege könnte ich das eher verstehen

  12. ja joy da muss ich dir recht geben wenn man bedeckt wieviele Hetromänner Kinder misbrauchen und Schlagen da soll sich herr Lauder besser mit so viel energie einsetzen und nicht ob zwei Männer Tanzen! "ist ja lächerlich"

  13. ja joy da muss ich dir recht geben wenn man bedeckt wieviele Hetromänner Kinder misbrauchen und Schlagen da soll sich herr Lauder besser mit so viel energie einsetzen und nicht ob zwei Männer Tanzen! "ist ja lächerlich"

  14. Lieber Marco!

    Danke vielmals für diesen super Blogeintrag.

    Es ist (meiner Meinung nach) eigentlich traurig, dass es manche Menschen (Lauda und auch andere) nicht merken, wenn sie sich zum Idioten machen. Damit meine ich nicht nur bei den Homosexuellen sondern ebenso bei den Heterosexuellen, welche nicht so eine konservative Einstellung zu diesem Thema besitzen.

    Und wie du gesehen hast haben sowohl Homosexuelle als auch Heterosexuelle deinen Blogeintrag kommentiert. Also – Hut ab!

    Manchmal wäre es schön, wenn es mehr Leute geben würde, die ihre Meinung äußern.

    Immerhin befinden wir uns ja mittlerweile im Jahr 2011, und Homosexualität sollte toleriert werden. Es handelt sich bei uns ja auch um ganz normale Menschen, die arbeiten, eine Familie haben bzw. gründen wollen und auch sonst eventuelle Problemsituationen zu meistern haben und wie du gesagt hast – ebenfalls Gebühren für das öffentlich-rechtliche Fernsehen bezahlen.

    Noch mal vielen Danke für deinen Blog!

  15. Lieber Marco!

    Danke vielmals für diesen super Blogeintrag.

    Es ist (meiner Meinung nach) eigentlich traurig, dass es manche Menschen (Lauda und auch andere) nicht merken, wenn sie sich zum Idioten machen. Damit meine ich nicht nur bei den Homosexuellen sondern ebenso bei den Heterosexuellen, welche nicht so eine konservative Einstellung zu diesem Thema besitzen.

    Und wie du gesehen hast haben sowohl Homosexuelle als auch Heterosexuelle deinen Blogeintrag kommentiert. Also – Hut ab!

    Manchmal wäre es schön, wenn es mehr Leute geben würde, die ihre Meinung äußern.

    Immerhin befinden wir uns ja mittlerweile im Jahr 2011, und Homosexualität sollte toleriert werden. Es handelt sich bei uns ja auch um ganz normale Menschen, die arbeiten, eine Familie haben bzw. gründen wollen und auch sonst eventuelle Problemsituationen zu meistern haben und wie du gesagt hast – ebenfalls Gebühren für das öffentlich-rechtliche Fernsehen bezahlen.

    Noch mal vielen Danke für deinen Blog!

  16. =================================

    HALLO ALLE!

    WENN LAUDA GLAUBT, DASS NIRGENDWO GLEICHGESCHLECHTLICHE PAARE TANZEN, WIE WÄRS DANN MIT EINEM LESBISCHWULEN "DANCE IN"?! Z.B. AM RATHAUSPLATZ, ODER SO.

    =================================

  17. =================================

    HALLO ALLE!

    WENN LAUDA GLAUBT, DASS NIRGENDWO GLEICHGESCHLECHTLICHE PAARE TANZEN, WIE WÄRS DANN MIT EINEM LESBISCHWULEN "DANCE IN"?! Z.B. AM RATHAUSPLATZ, ODER SO.

    =================================

  18. lieber marco
    das ist ein stichhaltiger und korrekter kommentar, dem ich nichts hinzufügen kann. danke dafür!
    peko

    ps: du fehlst

  19. lieber marco
    das ist ein stichhaltiger und korrekter kommentar, dem ich nichts hinzufügen kann. danke dafür!
    peko

    ps: du fehlst

  20. Sehr gut geschrieben, schlüssig und frisch von der Leber mit Herz argumentiert.
    Schade, dachte Herr Lauda ist toleranter. Ein im positiven Sinne kerniges Wesen schützt anscheinend nicht vor veralteten Denkstrukturen…

  21. Sehr gut geschrieben, schlüssig und frisch von der Leber mit Herz argumentiert.
    Schade, dachte Herr Lauda ist toleranter. Ein im positiven Sinne kerniges Wesen schützt anscheinend nicht vor veralteten Denkstrukturen…

  22. Verstehe den Zusammenhang zwischen Lauda und er Formel 1 nicht. Er kommentiert nicht im ORF, sondern @ RTL … und "wir" haben ihn bestimmt nicht berühmt gemacht, nein das waren seine 3 F1-Titel!! Als Sportsmann und F1-Größe schätze ich Herrn Lauda sehr!

    Diesen Fehltritt seinerseits finde ich jedoch sehr bedenklich und absolut unangebracht!!

  23. Verstehe den Zusammenhang zwischen Lauda und er Formel 1 nicht. Er kommentiert nicht im ORF, sondern @ RTL … und "wir" haben ihn bestimmt nicht berühmt gemacht, nein das waren seine 3 F1-Titel!! Als Sportsmann und F1-Größe schätze ich Herrn Lauda sehr!

    Diesen Fehltritt seinerseits finde ich jedoch sehr bedenklich und absolut unangebracht!!

  24. Unsere Geschichte is ja voll von solchen Meinungen – d.h. man/n WUSSTE, dass
    * die Erde eine Scheibe ist,
    * im Norden Russlands der Teufel wohnt,
    * "Neger" (sorry!) grundsätzlich "dumm" ersachaffen wurden,
    * Frauen nicht wirklich denken können und deshalb auch nicht zu wählen, studieren, … brauchen,
    * "Hysterie" lt. Sigmund Freud nur bei Frauen vorkommt (man/n wollte das mittels operativer Entfernung der Gebärmutter "beweisen"),
    * Babys und Kleinkinder keinen Spürsinn haben – man/n braucht sie nur ruhigstellen und kann sie getrost ohne Schmerzmittel operieren!, (fragt eure Großeltern!!!),
    * ………………..

    Toleranz, Einfühlungsvermögen, Verantwortung, Weitblick oder gar Weisheit hatten´s immer schon sehr schwer!!!

    Susanna/FB

  25. Unsere Geschichte is ja voll von solchen Meinungen – d.h. man/n WUSSTE, dass
    * die Erde eine Scheibe ist,
    * im Norden Russlands der Teufel wohnt,
    * "Neger" (sorry!) grundsätzlich "dumm" ersachaffen wurden,
    * Frauen nicht wirklich denken können und deshalb auch nicht zu wählen, studieren, … brauchen,
    * "Hysterie" lt. Sigmund Freud nur bei Frauen vorkommt (man/n wollte das mittels operativer Entfernung der Gebärmutter "beweisen"),
    * Babys und Kleinkinder keinen Spürsinn haben – man/n braucht sie nur ruhigstellen und kann sie getrost ohne Schmerzmittel operieren!, (fragt eure Großeltern!!!),
    * ………………..

    Toleranz, Einfühlungsvermögen, Verantwortung, Weitblick oder gar Weisheit hatten´s immer schon sehr schwer!!!

    Susanna/FB

  26. Hr. Haider hat im Vorfeld gemeint, er würde an diesem Event nur teilnehmen, wenn er mit einem Mann Tanzen könne. Einerseits will er respektiert und geachtet werden, andererseits kommen für ihn partout keine Frauen als (Tanz)Partner in Frage. Ob er diese Einstellung auch in anderen Bereichen seines Lebens vertritt sei einmal dahingestellt. Aber! Fühlt er sich als Schwuler deswegen weniger respektiert, weil er mit einer Frau tanzen müsse? Die sexuelle Einstellung ist persönlich und geht niemanden etwas an. Warum Hr. Haider aber immer wieder erwähnen oder zeigen muss, daß er Schwul ist, weiß nur er. Mich und viele interessierts einfach nicht. Genauso, wie es die Wenigsten interessieren würde, wenn ich ständig herumlaufen und erzählen würde, ich wäre Hetero.

  27. Hr. Haider hat im Vorfeld gemeint, er würde an diesem Event nur teilnehmen, wenn er mit einem Mann Tanzen könne. Einerseits will er respektiert und geachtet werden, andererseits kommen für ihn partout keine Frauen als (Tanz)Partner in Frage. Ob er diese Einstellung auch in anderen Bereichen seines Lebens vertritt sei einmal dahingestellt. Aber! Fühlt er sich als Schwuler deswegen weniger respektiert, weil er mit einer Frau tanzen müsse? Die sexuelle Einstellung ist persönlich und geht niemanden etwas an. Warum Hr. Haider aber immer wieder erwähnen oder zeigen muss, daß er Schwul ist, weiß nur er. Mich und viele interessierts einfach nicht. Genauso, wie es die Wenigsten interessieren würde, wenn ich ständig herumlaufen und erzählen würde, ich wäre Hetero.

  28. die kinder vom herrn lauda tum nir jetzt schon leid. sie "dürfen" nicht fernsehen, wenn 2 männer tanzen? welche armselige anschauung des herrn papa, der sich jahr für jahr mediengeil beim lifeball als interviewpartner bereitstellt…. aber vielleicht kostets ihm da nix. verschenken braucht er nichts, aber ich möchte ihm ein bißchen toleranz, akzeptanz und offenheit schenken. denn mit seinen tv-verboten züchtet er genau wieder solche verklemmten, ignoranten menschen heran wie er selber anscheinend ist. wie anfangs gesagt "die armen kinder"

  29. die kinder vom herrn lauda tum nir jetzt schon leid. sie "dürfen" nicht fernsehen, wenn 2 männer tanzen? welche armselige anschauung des herrn papa, der sich jahr für jahr mediengeil beim lifeball als interviewpartner bereitstellt…. aber vielleicht kostets ihm da nix. verschenken braucht er nichts, aber ich möchte ihm ein bißchen toleranz, akzeptanz und offenheit schenken. denn mit seinen tv-verboten züchtet er genau wieder solche verklemmten, ignoranten menschen heran wie er selber anscheinend ist. wie anfangs gesagt "die armen kinder"

  30. Schwul.Lesbe. Heterosexual.
    Hmmmmm……..macht das eigentlich wirklich was aus?????????

    Es ist mitlerweile bewiesen worden (zumindest hier in Amerika), dass homosexuale Paare laenger zusammen bleiben als heterosexuale Paare.

    Bei "normalen" Ehen gilt die 50/50 Regel – 50{6f8c26ad3fabc3ab9e5403d0d68a89bc5a2f8a366172fd8ffa8095b282dbc8a7} der Ehen werden geschieden. Bei homosexuallen Gemeinshaften sind es nur 30-40{6f8c26ad3fabc3ab9e5403d0d68a89bc5a2f8a366172fd8ffa8095b282dbc8a7}…..

  31. Schwul.Lesbe. Heterosexual.
    Hmmmmm……..macht das eigentlich wirklich was aus?????????

    Es ist mitlerweile bewiesen worden (zumindest hier in Amerika), dass homosexuale Paare laenger zusammen bleiben als heterosexuale Paare.

    Bei "normalen" Ehen gilt die 50/50 Regel – 50{6f8c26ad3fabc3ab9e5403d0d68a89bc5a2f8a366172fd8ffa8095b282dbc8a7} der Ehen werden geschieden. Bei homosexuallen Gemeinshaften sind es nur 30-40{6f8c26ad3fabc3ab9e5403d0d68a89bc5a2f8a366172fd8ffa8095b282dbc8a7}…..

  32. Auf dieser Welt gibt es immer wieder Menschen, die anders denken, fühlen und empfinden.

    Gott sei Dank verändern sich aber im Laufe der Zeit viele Ansichten. Wäre das nicht der Fall, würden wir heute noch Hexenverbrennung betreiben oder über die Gleichberechtigung der Frauen anfangen zu diskutieren. Wenn man sich überlegt, wie lange es gedauert hat, bis diese Punkte in der Gesellschaft angekommen sind, kann man sich ungefähr überlegen, wie lange es dauert, bis auch der letzte nachvollziehen kann, dass Homosexualität keine Schande ist, sondern einfach eine Form der Sexualität.Herr Lauda ist ja nicht der einzige, der noch so denkt. Das konservative Österreich ist voll von solchen Meinungen, nur äußern diese Menschen nur im Stillen Ihren Unmut. Insofern Respekt dafür seine Meinung zu vertreten, auch wenn es nicht die meinige ist.

    Das Fernsehen sollte aber ein Abbild der Gesellschaft sein und zu dieser gehören auch homosexuelle Menschen. Und tanzen ist auch das Normalste der Welt. Es wäre also schön, wenn es einfach passieren könnte, dass ein schwules Paar tanzt, ohne, dass es große Diskussionen darüber gibt.

    Denkt man zurück, was damals passierte als erste halbnackte Bilder im Fernsehen zu sehen waren, war die Reaktion der ewig Gestrigen ähnlich. In diesem Sinne, Herr Lauda, lade ich Sie ein in die Gegenwart zu kommen,öffnen Sie Ihre Augen und erleben Sie die bunte Vielfalt der Gesellschaft. Nicht nur das alte Rollenmodell existiert hier, fangen Sie langsam an sich davon zu lösen und Sie werden die Welt in einem anderen Licht erleben. Das wäre die einzige Möglichkeit, dass Sie Ihre Aussagen erneut reflektieren und Sie ein Stück offener und toleranter der heutigen Welt gegenüber werden.

    Und kommen Sie mir nicht mit dem Argument, was alles ordinär ist. In Italien regiert ein Politiker, der mit minderjährigen Sex hat. Hier geht es nur um zwei Männer, die tanzen. That´s it, keine Straftat, keine Schande…nur Spass und Leben. Warum gönnen Sie Ihren Mitmenschen das nicht?

  33. Auf dieser Welt gibt es immer wieder Menschen, die anders denken, fühlen und empfinden.

    Gott sei Dank verändern sich aber im Laufe der Zeit viele Ansichten. Wäre das nicht der Fall, würden wir heute noch Hexenverbrennung betreiben oder über die Gleichberechtigung der Frauen anfangen zu diskutieren. Wenn man sich überlegt, wie lange es gedauert hat, bis diese Punkte in der Gesellschaft angekommen sind, kann man sich ungefähr überlegen, wie lange es dauert, bis auch der letzte nachvollziehen kann, dass Homosexualität keine Schande ist, sondern einfach eine Form der Sexualität.Herr Lauda ist ja nicht der einzige, der noch so denkt. Das konservative Österreich ist voll von solchen Meinungen, nur äußern diese Menschen nur im Stillen Ihren Unmut. Insofern Respekt dafür seine Meinung zu vertreten, auch wenn es nicht die meinige ist.

    Das Fernsehen sollte aber ein Abbild der Gesellschaft sein und zu dieser gehören auch homosexuelle Menschen. Und tanzen ist auch das Normalste der Welt. Es wäre also schön, wenn es einfach passieren könnte, dass ein schwules Paar tanzt, ohne, dass es große Diskussionen darüber gibt.

    Denkt man zurück, was damals passierte als erste halbnackte Bilder im Fernsehen zu sehen waren, war die Reaktion der ewig Gestrigen ähnlich. In diesem Sinne, Herr Lauda, lade ich Sie ein in die Gegenwart zu kommen,öffnen Sie Ihre Augen und erleben Sie die bunte Vielfalt der Gesellschaft. Nicht nur das alte Rollenmodell existiert hier, fangen Sie langsam an sich davon zu lösen und Sie werden die Welt in einem anderen Licht erleben. Das wäre die einzige Möglichkeit, dass Sie Ihre Aussagen erneut reflektieren und Sie ein Stück offener und toleranter der heutigen Welt gegenüber werden.

    Und kommen Sie mir nicht mit dem Argument, was alles ordinär ist. In Italien regiert ein Politiker, der mit minderjährigen Sex hat. Hier geht es nur um zwei Männer, die tanzen. That´s it, keine Straftat, keine Schande…nur Spass und Leben. Warum gönnen Sie Ihren Mitmenschen das nicht?

  34. Ich danke Herrn Lauda, endlich mal eine prominete, öffentlich Aussage zu den ganzen Schwulen und Lesbengesindel. Ich bedaure das man die Antischwulengesetze abgeschaft und damit den Werteverfall von Familie und moralischem Anstatt zugelassen hat. Ich wünschte es würden mehr den Mut haben ihre Abneigung und Verachtung für diese Kranken und Verhaltensgestörte zum Ausdruck bringen. Schwule sollten wieder weggesperrt werden. Wer weiß, vielleicht kommt es ja wieder.

  35. Ich danke Herrn Lauda, endlich mal eine prominete, öffentlich Aussage zu den ganzen Schwulen und Lesbengesindel. Ich bedaure das man die Antischwulengesetze abgeschaft und damit den Werteverfall von Familie und moralischem Anstatt zugelassen hat. Ich wünschte es würden mehr den Mut haben ihre Abneigung und Verachtung für diese Kranken und Verhaltensgestörte zum Ausdruck bringen. Schwule sollten wieder weggesperrt werden. Wer weiß, vielleicht kommt es ja wieder.

  36. Vielen Dank Herr Schreuder für diesen echt ehrlichen und tollen Beitrag!

    Ich bin enttäuscht, denn wer hier die Quoten in die Höhe treibt ist Lauda selbst für seine Aussagen (im positiven und auch im negativen Sinne für Lauda).

    Liebe Grüße

  37. Vielen Dank Herr Schreuder für diesen echt ehrlichen und tollen Beitrag!

    Ich bin enttäuscht, denn wer hier die Quoten in die Höhe treibt ist Lauda selbst für seine Aussagen (im positiven und auch im negativen Sinne für Lauda).

    Liebe Grüße

  38. so detailliert auf lauda's argumentation einzugehen ist perlen vor die … werfen. ein mann, der sich nicht zu blöd ist, im werbefernsehen als tankleitungsauswringer hinzustellen, ist einfach nur irrelevant. lauda gehts um quote für seinen neuen sponsor, was er dazu sagen muss, ist ihm vermutlich völlig egal. was alfons haider tut ist mutig, dass sich pflichtgemäß immer die selben darüber das maul zerreissen, kann nicht überraschen. beste grüße und alfons haider viel erfolg. (von einem sich niemals genierenden hetero:)

  39. so detailliert auf lauda's argumentation einzugehen ist perlen vor die … werfen. ein mann, der sich nicht zu blöd ist, im werbefernsehen als tankleitungsauswringer hinzustellen, ist einfach nur irrelevant. lauda gehts um quote für seinen neuen sponsor, was er dazu sagen muss, ist ihm vermutlich völlig egal. was alfons haider tut ist mutig, dass sich pflichtgemäß immer die selben darüber das maul zerreissen, kann nicht überraschen. beste grüße und alfons haider viel erfolg. (von einem sich niemals genierenden hetero:)

  40. Apropos "Schwules Personal" bei FlyNiki – dieses gibt es nämlich nicht!
    (außer 2 bestehenden "Quoten-Männern")

    Zwei Bekannte von mir haben sich separat bei FlyNiki als Flugbegleiter beworben.
    Nach der ersten Runde schicken sie kategorisch ALLE Männer weg(!)

    Der alte Herr Lada wählt dann bei der Endrunde von den Mädls den "Lolita-Typ" selber aus…
    Schon mal die mit den Frauen der anderen Airlines verglichen? 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine Lieblingsfarbe?
Your favourite colour?