Dem Casino Baumgarten droht der Abriss. Petition online.

Noch prangt auf dem historischen Casino Baumgarten das SPÖ-Logo, die sich im historischen Gebäude in Wien-Penzing einquartiert hat. Logisch, denn der Eigentümer und somit Vermieter ist der SP-nahe Verband Wiener Arbeiterheime, dessen Geschäftsführer Helmut Laska ist, der Mann der ehemaligen Stadträtin. Dieser Verband läuft einem im roten Filz dieser Stadt immer wieder über den Weg, sei es beim Gewista-Monopol oder bei merkwürdigen Vermietungen im Rathaus (vergleiche dazu den ausgezeichneten Text Freundschaftspiel des Magazins Datum aus 2008).
In den letzten Jahren verfiel das Gebäude zunehmend. Gerüchte machen sich breit: Abriss steht im Raum. Zurecht sorgen sich Anrainer_innen und Kulturschaffende um das brachliegende Juwel. Daher hat sich die Bürger_inneninitiative zur Erhaltung des Casino Baumgartens gebildet. Sie fordern eine kulturelle Nutzung des Areals und des historischen Saals, erbaut in den Jahren 1891/92.
Die Penzinger Grünen unterstützen diese Idee, und so bitte ich auch alle Leser_innen die Initiative zu unterstützen und die Online-Petition zu unterzeichnen. Immerhin ist das Gebäude prägend für den Bezirk und hat eine Bedeutung für ganz Wien. Zudem wird so oft – auch seitens der SPÖ – betont, wie wichtig es sei, Kultur auch in den Außenbezirken zu fördern. Voilà, liebe SPÖ. Hier gäbe es schon engagierte Leute. Man muss nur wollen…
Petition unterzeichnen hier!

Und hier noch ein Video von wienTV.org zum Baumgartner Casino:

Schreibe einen Kommentar

Deine Lieblingsfarbe?
Your favourite colour?