Ich distanziere mich vom Gemeinderatsbeschluss zu Israel.

Ich gönnte mir ein paar Tage Urlaub und flog am Montag, den 31.5. wieder nach Wien zurück. Genau auf diesen Montag wurde die Gemeinderatssitzung kurzfristig verlegt. Umbuchen ging nicht mehr. Ich konnte mich daher nur entschuldigen und war nicht anwesend. Daher konnte ich auch nicht gegen einen Antrag, der im Gemeinderat gestellt wurde, stimmen. Das hätte ich nämlich getan!

In diesem Antrag – u.a. des SP-Abgeordneten Omar Al-Rawi, der gleichzeitig in der Islamischen Glaubensgemeinschaft aktiv ist – wird Israels Vorgehen gegen die so genannte Gaza-Hilfsflotte scharf verurteilt. Der Terror und der Wahnsinn der Hamas jedoch nicht.
Vermutlich haben viele Abgeordnete nur wenige Stunden nach der Militäraktion Israels noch gar nicht genau gewusst, was da genau passiert ist. Nur so kann ich mir die Zustimmung aller anwesenden Abgeordneten erklären. Auch die meiner Grünen Kolleg_innen.
Die so genannte „Friedensflotte“ war nämlich alles andere als friedlich. Wäre sie das gewesen, hätten sie das Angebot Israels, die Hilfsgüter in Ashdod zu löschen und dort über die Straße in den Gaza zu bringen, angenommen. Es ging aber weniger um Hilfsgüter für die Menschen im Gaza. Es ging um eine Aktion gegen den jüdischen Staat. Und nur darum.


Dank türkischer Medien wissen wir, dass es keine friedlichen Menschen waren, die diese Flotte organisierten und die auf den Schiffen saßen. Wie diese türkische Website berichtet, finden sich da etwa Vertreter und Vertreterinnen der IHH, das sind die organisierenden Islamist_innen selbst (und nebenbei angeblich Hamas-Finanziers), BBP steht für Genel Başkan Başmüşaviri – der islamistische Flügel der „Grauen Wölfe“, Saadet ist Millî Görüş, Vakit ist antisemitisch, Anadolu Gençlik Derneği wiederum ultranationalistisch. Und diese Liste ließe sich fortsetzen. Was manche Künstler_innen und Friedensaktivist_innen auf Schiffen dieser Organisationen zu suchen haben, bleibt mir ein Rätsel. Sie sind entweder sehr dumm und naiv oder sie meinen wirklich, dass Islamismus friedlich ist. Beides mag ich nicht so recht glauben. Denn wer Mütter mit kleinen Babys sieht, die sagen, dass sie gerne als Märtyrerinnen gestorben wären, sollte wissen welche politische Absicht hinter der Flotte steckte.

Das, was mich aber wirklich erschreckt: Der Wiener Gemeinderat macht selten außenpolitische Beschlüsse. Im Grunde sind sie auch herzlich unbedeutend. Ausgerechnet bei Israel wird aber eine Ausnahme gemacht. Warum eigentlich bei Israel? Warum nicht bei jedem islamistischen Terrorangriff? Bei jedem versenkten Schiff irgendwo auf dieser Welt?
In dieser Stadt, in unserem Wien, leben Juden und Jüdinnen sowie Musliminnen und Muslime. Wir sollten nach den geschichtlichen Ereignissen im 20. Jahrhundert glücklich sein, dass sich jüdisches Leben in Wien entfalten kann. Das sollten wir ebenso fördern wie eine blühende islamische Kultur. Dies alles unter dem gemeinsamen Dach Demokratie, Trennung von Kirche und Staat sowie Menschenrechte. Die Israel-Kritik auf den hier stattfindenden Demonstrationen war allerdings aufgepeitscht und es fanden sich zahllose unerträgliche antisemitische Transparente und Sprechchöre.
Omar Al-Rawi, der zwischen seinen zwei Funktionen als SPÖ-Politiker und Integrationsbeauftragter der Islamischen Glaubensgemeinschaft nie eine scharfe Trennlinie zog, spricht auf diesen Demonstrationen und genießt offenbar die „Israel Terrorist“ rufe im Publikum (Video hier), widerspricht diesen Parolen nicht und sucht keinen Ausgleich oder Worte der Vernunft. Und es fiel auch kein Wort über islamistischen Terror oder dem Terror der Hamas.
Das ist inakzeptabel. Das schürt Antisemitismus und schadet dem friedlichen Zusammenleben in dieser Stadt, macht Antisemitismus straßenfähig. Wenn sich Jüdinnen und Juden wieder fürchten müssen, dann hat die Politik dagegen vorzugehen. Und nicht zu unterstützen.
Übrigens kann man hier diesen Beitrag gerne kommentieren. Das ist auf Omar Al-Rawis Website nämlich nicht möglich.
  1. elisa davinca sagt:

    Diese Aktion Israels bei der nachweislich brutalst von Seiten der IDF mit mehreren Toten und vielen zT schwer Verletzten, vorgegangen wurde, ist aufs Äußerste zu verurteilen, völlig egal wer aller hinter dieser Mission – die Blockade in Gaza zu brechen – gestanden ist!

    Es kann nicht sein, dass schwerste Verletzungen von internationalem Recht und Menschenrecht derartig lapidar abgetan werden und der Nebenschauplatz, nämlich der Hintergrund der Betreiber dieser Freegaza Flotille – in den Vordergrund gerät – um abzulenken, wer hier eigentlich der Täter ist!

    Informiert zu sein ist gut und auch alle, die hier mitgemacht haben, sind durchaus imstande Dinge richtig einzuschätzen und müssen weder belehrt noch verdammt oder für dumm/naiv betrachtet werden.

    Es war eine einzigartige Aktion, die ihresgleichen in der Geschichte der Menschheit sucht: eine Gruppe von Menschen mit sehr unterschiedlichem Background, Glauben, Gesinnung macht sich auf, um gemeinsam eine untragbare Situation zu verändern, als Antwort auf politische Untätigkeit, Entscheidungslosigkeit und Hinauszögern von Fortschritten gegen die Blockadepolitik im Gazastreifen! Auf diesem Schiff waren auch viele Menschen mit jüdischem Background und Internationals – die Evidenz, dass dies ein Verbrechen war, ist zu gewaltig! Die Beweise und Zeugnisse sind erdrückend!

    Schämen Sie sich und bilden Sie sich bevor sie sich über Leute empören, die zurecht hier empört sind!

    Hier noch einiges Material, das meinem Kommentar Nachdruck verleihen soll:

    http://www.richardsilverstein.com/tikun_olam/2010/06/10/mavi-marmara-video-as-ammunition-in-the-battle-for-worlds-hearts-and-minds/
    http://www.haaretz.com/jewish-world/israel-s-greatest-loss-its-moral-imagination-1.295600
    http://www.haaretz.com/print-edition/features/amira-hass-lexicon-of-most-misleading-terms-in-israeli-palestinian-conflict-1.293131
    http://www.avnery-news.co.il/english/index.html
    http://derstandard.at/1276043704890/Vernuenftige-Kritik-offen-aussprechen
    http://www.youtube.com/watch?v=U7ZLeuoC42I
    http://www.jewishvoiceforpeace.org/publish/article_1300.shtml
    http://tc.indymedia.org/files/flotilla-footage/index.html
    http://gazaflotilla.delegitimize.com/
    http://www.culturesofresistance.org/gaza-freedom-flotilla
    http://www.democracynow.org/2010/6/10/exclusive_journalist_smuggles_out_video_of
    http://www.democracynow.org/blog/2010/6/10/the_images_they_didnt_want_seen_video_and_photographs_from_on_board_the_mavi_marmara

    Und zum Abschluß möchte ich Ihnen noch Voltaire nahe bringen der da sagte: “I may not agree with what you say, but I will defend to the death your right to say it.”

  2. elisa davinca sagt:

    Diese Aktion Israels bei der nachweislich brutalst von Seiten der IDF mit mehreren Toten und vielen zT schwer Verletzten, vorgegangen wurde, ist aufs Äußerste zu verurteilen, völlig egal wer aller hinter dieser Mission – die Blockade in Gaza zu brechen – gestanden ist!

    Es kann nicht sein, dass schwerste Verletzungen von internationalem Recht und Menschenrecht derartig lapidar abgetan werden und der Nebenschauplatz, nämlich der Hintergrund der Betreiber dieser Freegaza Flotille – in den Vordergrund gerät – um abzulenken, wer hier eigentlich der Täter ist!

    Informiert zu sein ist gut und auch alle, die hier mitgemacht haben, sind durchaus imstande Dinge richtig einzuschätzen und müssen weder belehrt noch verdammt oder für dumm/naiv betrachtet werden.

    Es war eine einzigartige Aktion, die ihresgleichen in der Geschichte der Menschheit sucht: eine Gruppe von Menschen mit sehr unterschiedlichem Background, Glauben, Gesinnung macht sich auf, um gemeinsam eine untragbare Situation zu verändern, als Antwort auf politische Untätigkeit, Entscheidungslosigkeit und Hinauszögern von Fortschritten gegen die Blockadepolitik im Gazastreifen! Auf diesem Schiff waren auch viele Menschen mit jüdischem Background und Internationals – die Evidenz, dass dies ein Verbrechen war, ist zu gewaltig! Die Beweise und Zeugnisse sind erdrückend!

    Schämen Sie sich und bilden Sie sich bevor sie sich über Leute empören, die zurecht hier empört sind!

    Hier noch einiges Material, das meinem Kommentar Nachdruck verleihen soll:

    http://www.richardsilverstein.com/tikun_olam/2010/06/10/mavi-marmara-video-as-ammunition-in-the-battle-for-worlds-hearts-and-minds/
    http://www.haaretz.com/jewish-world/israel-s-greatest-loss-its-moral-imagination-1.295600
    http://www.haaretz.com/print-edition/features/amira-hass-lexicon-of-most-misleading-terms-in-israeli-palestinian-conflict-1.293131
    http://www.avnery-news.co.il/english/index.html
    http://derstandard.at/1276043704890/Vernuenftige-Kritik-offen-aussprechen
    http://www.youtube.com/watch?v=U7ZLeuoC42I
    http://www.jewishvoiceforpeace.org/publish/article_1300.shtml
    http://tc.indymedia.org/files/flotilla-footage/index.html
    http://gazaflotilla.delegitimize.com/
    http://www.culturesofresistance.org/gaza-freedom-flotilla
    http://www.democracynow.org/2010/6/10/exclusive_journalist_smuggles_out_video_of
    http://www.democracynow.org/blog/2010/6/10/the_images_they_didnt_want_seen_video_and_photographs_from_on_board_the_mavi_marmara

    Und zum Abschluß möchte ich Ihnen noch Voltaire nahe bringen der da sagte: “I may not agree with what you say, but I will defend to the death your right to say it.”

  3. Anonymous sagt:

    Die Österreicher waren immer Meister im Wegschauen – vor 72 Jahren und auch heute!

  4. Anonymous sagt:

    Die Österreicher waren immer Meister im Wegschauen – vor 72 Jahren und auch heute!

  5. Anonymous sagt:

    "Das sollten wir ebenso fördern wie eine blühende islamische Kultur. Dies alles unter dem gemeinsamen Dach Demokratie, Trennung von Kirche und Staat sowie Menschenrechte."

    Wollen'S leicht noch ein warmes Eis dazu?

  6. Anonymous sagt:

    "Das sollten wir ebenso fördern wie eine blühende islamische Kultur. Dies alles unter dem gemeinsamen Dach Demokratie, Trennung von Kirche und Staat sowie Menschenrechte."

    Wollen'S leicht noch ein warmes Eis dazu?

  7. Anonymous sagt:

    leider sind offensichtlich menschen aus diskriminierten gruppen nicht davor gefeit, selbst zu hetzen und zu diskriminieren. wann hört man mal was von dir über islamfeindlichkeit? nie, oder? bist du doch selbst ein hetzer, wie du immer wieder unter beweis stellst. stattdessen lügst du uns hier voll. 1.) das war ein vier-parteien-antrag. mitgetragen von den grünen. bevor du also gegen den bösen muslim hetzt, der es wagt auch in der islamischen glaubensgemeinschaft aktiv zu sein, solltest du vielleicht mal innerparteilich diskutieren.
    2.) der wr. gemeinderat fasst selten aussenpolitische beschlüsse, richtig. der vollständigheitshalber solltest du aber dazusagen, dass es durchaus auch einen beschluss gab zu den antisemitischen äusserungen ahmadinejads oder gegen den irak-krieg. so einzigartig ist es also doch nicht.
    3.) den blödsinnigen mist aus der welt der israelischen hasbara (propaganda) will ich gar nicht kommentieren.

    ich hoffe, du fühlst dich wohl in der gesellschaft der israelischen rechtsaussen. du solltest unbedingt beantragen den likud zur schwesterpartei der grünen österreich zu machen.

  8. Anonymous sagt:

    leider sind offensichtlich menschen aus diskriminierten gruppen nicht davor gefeit, selbst zu hetzen und zu diskriminieren. wann hört man mal was von dir über islamfeindlichkeit? nie, oder? bist du doch selbst ein hetzer, wie du immer wieder unter beweis stellst. stattdessen lügst du uns hier voll. 1.) das war ein vier-parteien-antrag. mitgetragen von den grünen. bevor du also gegen den bösen muslim hetzt, der es wagt auch in der islamischen glaubensgemeinschaft aktiv zu sein, solltest du vielleicht mal innerparteilich diskutieren.
    2.) der wr. gemeinderat fasst selten aussenpolitische beschlüsse, richtig. der vollständigheitshalber solltest du aber dazusagen, dass es durchaus auch einen beschluss gab zu den antisemitischen äusserungen ahmadinejads oder gegen den irak-krieg. so einzigartig ist es also doch nicht.
    3.) den blödsinnigen mist aus der welt der israelischen hasbara (propaganda) will ich gar nicht kommentieren.

    ich hoffe, du fühlst dich wohl in der gesellschaft der israelischen rechtsaussen. du solltest unbedingt beantragen den likud zur schwesterpartei der grünen österreich zu machen.

  9. Anonymous sagt:

    Oh Marco, Marco, welch ein faux-pas!

    Die Türken in Wien, die immerhin einen wichtigen Anteil der Stimmen der Grünen darstellen, sind wegen dieser Meuchelmorde mehr als pissed-off. Konservativ wie die sind, und so wie die zusammenhalten, werden die gaaanz sicher für eine Partei wählen die sich einen schwulen GR leistet der es toll findet, dass 9 (oder sogar 19?) Türkische Friedensaktivisten aus nächster Nähe auf feigste Weise ermordet wurden, dass 8 Schiffe unter türkischer Flagge in einem Piratenangriff gekapert und ausgeplündert wurden.

    Hach, wusstet ihr, dass Palästinensische Kinder regelmäßig von den Wärtern im israelischen Gulag vergewaltigt werden? Dass israelische Scharfschützen regelmässig Kinder auf Schulhöfen mit Kopfschuss ausknipsen? Dass es üblich ist, dass "brave" jüdische jungs und Mädels aus Wien beim IDF Waffendienst leisten um das Ermorden von Wehrlosen zu lernen?

    Aber hey, Kopf hoch! Es gibt ja die Möglichkeit eines Rücktritts, die Niederlande sind noch immer an der Waterkant, und dort soll es auch eine Schwulenszene geben *Zwinker*

    Zum Abschied ein bissi Zeitgeschichte:
    http://tinyurl.com/377efvn

  10. Anonymous sagt:

    Oh Marco, Marco, welch ein faux-pas!

    Die Türken in Wien, die immerhin einen wichtigen Anteil der Stimmen der Grünen darstellen, sind wegen dieser Meuchelmorde mehr als pissed-off. Konservativ wie die sind, und so wie die zusammenhalten, werden die gaaanz sicher für eine Partei wählen die sich einen schwulen GR leistet der es toll findet, dass 9 (oder sogar 19?) Türkische Friedensaktivisten aus nächster Nähe auf feigste Weise ermordet wurden, dass 8 Schiffe unter türkischer Flagge in einem Piratenangriff gekapert und ausgeplündert wurden.

    Hach, wusstet ihr, dass Palästinensische Kinder regelmäßig von den Wärtern im israelischen Gulag vergewaltigt werden? Dass israelische Scharfschützen regelmässig Kinder auf Schulhöfen mit Kopfschuss ausknipsen? Dass es üblich ist, dass "brave" jüdische jungs und Mädels aus Wien beim IDF Waffendienst leisten um das Ermorden von Wehrlosen zu lernen?

    Aber hey, Kopf hoch! Es gibt ja die Möglichkeit eines Rücktritts, die Niederlande sind noch immer an der Waterkant, und dort soll es auch eine Schwulenszene geben *Zwinker*

    Zum Abschied ein bissi Zeitgeschichte:
    http://tinyurl.com/377efvn

  11. Anonymous sagt:

    Wer auf seiner HP keine Kommentarfunktion hat, kann kein Demokrat sein. Aber wer die größte türkische Hilfsorganisation als organisierte Islamist_innen und Hamas-Financiers verleumdet, das ist ein Demokrat. Im Ãœbrigen sind wir der Ansicht, dass in Wikipedia immer die unbestreitbare Wahrheit steht. Mehr noch, Wikipedia ist die Wahrheit. In Sachen Säkularismus nehmen wir es nicht so genau, wenn es sich um einen "jüdischen Staat" handelt. Aktionen gegen diesen – und seien sie auch ziviler und friedlicher Natur – sind bei Todesstrafe verboten. Die 43jährige Besatzung und Kolonisation ist rechtens, ebenso die Belagerungspolitik gegen Gaza. Schliesslich sind das alles Islamist_innen (siehe Wikipedia). Wer das nicht einsehen will ist bestenfalls ein nützlicher Idiot. Oder vom Muslim Al-Rawi aufgewiegelt worden. Wir wollen eine blühende islamische Kultur die antireligiös ist. So wie es sich für unser schönes Wien geziemt.

  12. Anonymous sagt:

    Wer auf seiner HP keine Kommentarfunktion hat, kann kein Demokrat sein. Aber wer die größte türkische Hilfsorganisation als organisierte Islamist_innen und Hamas-Financiers verleumdet, das ist ein Demokrat. Im Übrigen sind wir der Ansicht, dass in Wikipedia immer die unbestreitbare Wahrheit steht. Mehr noch, Wikipedia ist die Wahrheit. In Sachen Säkularismus nehmen wir es nicht so genau, wenn es sich um einen "jüdischen Staat" handelt. Aktionen gegen diesen – und seien sie auch ziviler und friedlicher Natur – sind bei Todesstrafe verboten. Die 43jährige Besatzung und Kolonisation ist rechtens, ebenso die Belagerungspolitik gegen Gaza. Schliesslich sind das alles Islamist_innen (siehe Wikipedia). Wer das nicht einsehen will ist bestenfalls ein nützlicher Idiot. Oder vom Muslim Al-Rawi aufgewiegelt worden. Wir wollen eine blühende islamische Kultur die antireligiös ist. So wie es sich für unser schönes Wien geziemt.

  13. bluemchen sagt:

    ich finde, "anonym" ( oder besser gesagt ein groteil der "anonyms") blamiert sich hier gewaltig durch leicht durchschaubare hetzreden auf niedrigstem niveau (was hat herrn schreuders homosexualität mit dem thema zu tun?). er disqualifiziert sich damit selber. hoffentlich wird das bemerkt.
    lg von bluemchen

  14. bluemchen sagt:

    ich finde, "anonym" ( oder besser gesagt ein groteil der "anonyms") blamiert sich hier gewaltig durch leicht durchschaubare hetzreden auf niedrigstem niveau (was hat herrn schreuders homosexualität mit dem thema zu tun?). er disqualifiziert sich damit selber. hoffentlich wird das bemerkt.
    lg von bluemchen

  15. kreinzru sagt:

    Frühestens nach Ablehnung des Angebots von Israel, die Hilfsgüter in Ashdod zu löschen und dort über die Straße in den Gaza zu bringen, hätten die Friedensaktivisten wissen müssen, daß sie benutzt werden. Davon habe ich aber seitens der Aktivisten kein Wort vernommen!
    So "friedlich" waren die Absichten als doch nicht!
    Der eigentliche Skandal ist für mich die "weltweite" Empörung. Da werden jeden Tag in irgeneinem Winkel der Welt Menschen abgeschlachtet und die Welt empört sich nicht! Was soll ich daraus schließen?

  16. kreinzru sagt:

    Frühestens nach Ablehnung des Angebots von Israel, die Hilfsgüter in Ashdod zu löschen und dort über die Straße in den Gaza zu bringen, hätten die Friedensaktivisten wissen müssen, daß sie benutzt werden. Davon habe ich aber seitens der Aktivisten kein Wort vernommen!
    So "friedlich" waren die Absichten als doch nicht!
    Der eigentliche Skandal ist für mich die "weltweite" Empörung. Da werden jeden Tag in irgeneinem Winkel der Welt Menschen abgeschlachtet und die Welt empört sich nicht! Was soll ich daraus schließen?

  17. Anonymous sagt:

    Turkey has killed between 30,000 and 40,000 Kurds in the last 30 years; it occupies North Cyprus; it blockades Armenia and denies its own historical genocide. But masses of demonstrators are mobilized only against the Jewish state.

    Sri Lanka, at the same time that Israel was fighting in Gaza (around 1300 dead) killed about 25,000 of its own civilians in the course of repressing an insurgency. But masses of demonstrators are mobilized only against the Jewish state.

    Sudan has killed something in the order of 200,000 people in Darfur, with countless rapes and tortures alongside. But masses of demonstrators are mobilized only against the Jewish state.

    Iran rapes and tortures and murders its own dissidents who ask for democracy; it hangs young gays, it oppresses women. But masses of demonstrators are mobilized only against the Jewish state.

    Yemen is blockading South Yemen, it lets no food, medicine or water through; unlike Israel, which lets around 15,000 tons of supplies into Gaza every week. But masses of demonstrators are mobilized only against the Jewish state.

    Egypt is considering a law to strip their citizenship from any Egyptian who marries an Israeli; it persecutes Copts; it blockades Gaza. But masses of demonstrators are mobilized only against the Jewish state.

    Russia kills 25,000 to 50,000 Chechens, and almost completely razes the capital city of Grozny; its soldiers inflict hideous tortures on their prisoners before killing them; investigative journalists are murdered. But masses of demonstrators are mobilized only against the Jewish state.

    China killed somewhere between half a million and one and a quarter million Tibetans in the course of quashing Tibet's independence. But masses of demonstrators are mobilized only against the Jewish state.

    In Pakistan, Christian churches are burned, hundreds of Ahmadiyyas are killed, Violence towards women is endemic. But masses of demonstrators are mobilized only against the Jewish state.

    In Saudi Arabia, no churches are allowed, no Israeli Jews may enter, Women are subject to gender apartheid. But masses of demonstrators are mobilized only against the Jewish state.

    Congo: what can one say about Congo? More than that 5 million – 5 million – people have been killed in its wars, alongside innumerable rapes and hideous tortures? But masses of demonstrators are mobilized only against the Jewish state.

    France trained and armed the Hutu genocidaires who killed around 800,000 civilians in the Rwanda genocide, and continued to protect them even as they lost power to the incoming Tutsis. But masses of demonstrators are mobilized only against the Jewish state.

    Antisemitism manifests itself by applying double standards, by requiring of Israel a behavior not expected or demanded of any other nation.

  18. Anonymous sagt:

    Turkey has killed between 30,000 and 40,000 Kurds in the last 30 years; it occupies North Cyprus; it blockades Armenia and denies its own historical genocide. But masses of demonstrators are mobilized only against the Jewish state.

    Sri Lanka, at the same time that Israel was fighting in Gaza (around 1300 dead) killed about 25,000 of its own civilians in the course of repressing an insurgency. But masses of demonstrators are mobilized only against the Jewish state.

    Sudan has killed something in the order of 200,000 people in Darfur, with countless rapes and tortures alongside. But masses of demonstrators are mobilized only against the Jewish state.

    Iran rapes and tortures and murders its own dissidents who ask for democracy; it hangs young gays, it oppresses women. But masses of demonstrators are mobilized only against the Jewish state.

    Yemen is blockading South Yemen, it lets no food, medicine or water through; unlike Israel, which lets around 15,000 tons of supplies into Gaza every week. But masses of demonstrators are mobilized only against the Jewish state.

    Egypt is considering a law to strip their citizenship from any Egyptian who marries an Israeli; it persecutes Copts; it blockades Gaza. But masses of demonstrators are mobilized only against the Jewish state.

    Russia kills 25,000 to 50,000 Chechens, and almost completely razes the capital city of Grozny; its soldiers inflict hideous tortures on their prisoners before killing them; investigative journalists are murdered. But masses of demonstrators are mobilized only against the Jewish state.

    China killed somewhere between half a million and one and a quarter million Tibetans in the course of quashing Tibet's independence. But masses of demonstrators are mobilized only against the Jewish state.

    In Pakistan, Christian churches are burned, hundreds of Ahmadiyyas are killed, Violence towards women is endemic. But masses of demonstrators are mobilized only against the Jewish state.

    In Saudi Arabia, no churches are allowed, no Israeli Jews may enter, Women are subject to gender apartheid. But masses of demonstrators are mobilized only against the Jewish state.

    Congo: what can one say about Congo? More than that 5 million – 5 million – people have been killed in its wars, alongside innumerable rapes and hideous tortures? But masses of demonstrators are mobilized only against the Jewish state.

    France trained and armed the Hutu genocidaires who killed around 800,000 civilians in the Rwanda genocide, and continued to protect them even as they lost power to the incoming Tutsis. But masses of demonstrators are mobilized only against the Jewish state.

    Antisemitism manifests itself by applying double standards, by requiring of Israel a behavior not expected or demanded of any other nation.

  19. Anonymous sagt:

    Samma leicht gestresst? Klar im Aufmarsch von schwerem Geschütz in Form der Argumentationslinie "billions of flies eat shit, so shit must be good" – ROFL.

    Fest steht, dass Marco sich öffentlich und in aller Form entschuldigen muss, am besten vom Podium im Gemeinderat aus.

    Was hat ein Chauvi der sich für schwerste Verbrechen gegen Menschenrechtsaktivisten stark macht in einer Partei zu suchen, die angeblich für Menschenrechte eintritt?

    ENTSCHULDIGEN UND RÃœCKTRITT!

  20. Anonymous sagt:

    Samma leicht gestresst? Klar im Aufmarsch von schwerem Geschütz in Form der Argumentationslinie "billions of flies eat shit, so shit must be good" – ROFL.

    Fest steht, dass Marco sich öffentlich und in aller Form entschuldigen muss, am besten vom Podium im Gemeinderat aus.

    Was hat ein Chauvi der sich für schwerste Verbrechen gegen Menschenrechtsaktivisten stark macht in einer Partei zu suchen, die angeblich für Menschenrechte eintritt?

    ENTSCHULDIGEN UND RÜCKTRITT!

  21. Anonymous sagt:

    Hier die Ermordeten, die Marco Schreuder leichten Herzens verleumdet und deren Tod er gutheisst:

    http://www.turkishpress.de/2010/06/13/hintergrund-der-toten-der-mv-mavi-marmara/id2206

  22. Anonymous sagt:

    Hier die Ermordeten, die Marco Schreuder leichten Herzens verleumdet und deren Tod er gutheisst:

    http://www.turkishpress.de/2010/06/13/hintergrund-der-toten-der-mv-mavi-marmara/id2206

  23. Hans sagt:

    Ich weiß nicht, was diese Hass-Postings bezwecken wollen. Marco hat nirgends die Aktion Israels bejubelt, sondern kritisiert, dass eine einseitige Vurteilung zu kurzsichtig ist und Israels Point of view auch betrachtet werden soll. Und da hat er vollkommen recht.

    Und die, die Marco quasi des Mordes beschuldigen (was ja lächerlich ist), sollten überlegen, was sie mit ihrer Parteiergreifung für die Hamas machen.

  24. Hans sagt:

    Ich weiß nicht, was diese Hass-Postings bezwecken wollen. Marco hat nirgends die Aktion Israels bejubelt, sondern kritisiert, dass eine einseitige Vurteilung zu kurzsichtig ist und Israels Point of view auch betrachtet werden soll. Und da hat er vollkommen recht.

    Und die, die Marco quasi des Mordes beschuldigen (was ja lächerlich ist), sollten überlegen, was sie mit ihrer Parteiergreifung für die Hamas machen.

  25. Marco Schreuder sagt:

    Ich habe persönlich beleidigende Postings gelöscht. Ich bitte um Verständnis. Ich würde es zudem sehr bedauern, wenn zukünftig nur noch registrierte Nutzer_innen kommentieren könnten. Aber der Hass, der aus manchen Postings fließt, ist besorgniserregend.

    Danke Hans und Blümchen, übrigens. Besser kann ich es auch nicht argumentieren. Manche Leute wollen halt nur das lesen, was sie eben lesen wollen. Die finden es wahrscheinlich auch großartig, wenn vor Discos jungen Menschen in die Luft gesprengt oder wenn die Hamas Homsoexuelle nach Scharia-Gesetz töten wollen Von den über 10000 Raketen auf Israel mal ganz abgesehen. Zudem habe ich die Militäraktion Israels nirgendwo bejubelt oder die Tötungen begrüßt. Ich finde, dass Israels Armee sich anders hätte verhalten müssen! Aber einseitige Verurteilungen lehne ich ab, ebenso wie das ständige Ausblenden der menschenrechtsverletzenden Hamas.

    Meine Lektüre-Empfehlung:
    http://www.welt.de/debatte/article8015860/Israel-kann-nicht-auf-Fairness-zaehlen.html

  26. Marco Schreuder sagt:

    Ich habe persönlich beleidigende Postings gelöscht. Ich bitte um Verständnis. Ich würde es zudem sehr bedauern, wenn zukünftig nur noch registrierte Nutzer_innen kommentieren könnten. Aber der Hass, der aus manchen Postings fließt, ist besorgniserregend.

    Danke Hans und Blümchen, übrigens. Besser kann ich es auch nicht argumentieren. Manche Leute wollen halt nur das lesen, was sie eben lesen wollen. Die finden es wahrscheinlich auch großartig, wenn vor Discos jungen Menschen in die Luft gesprengt oder wenn die Hamas Homsoexuelle nach Scharia-Gesetz töten wollen Von den über 10000 Raketen auf Israel mal ganz abgesehen. Zudem habe ich die Militäraktion Israels nirgendwo bejubelt oder die Tötungen begrüßt. Ich finde, dass Israels Armee sich anders hätte verhalten müssen! Aber einseitige Verurteilungen lehne ich ab, ebenso wie das ständige Ausblenden der menschenrechtsverletzenden Hamas.

    Meine Lektüre-Empfehlung:
    http://www.welt.de/debatte/article8015860/Israel-kann-nicht-auf-Fairness-zaehlen.html

  27. kreinzru sagt:

    "Anonym hat gesagt..", sagt besser nichts mehr!

  28. kreinzru sagt:

    "Anonym hat gesagt..", sagt besser nichts mehr!

  29. תודה רבה sagt:

    תודה רבה

  30. תודה רבה sagt:

    תודה רבה

  31. תודה רבה sagt:

    תודה רבה

  32. Anonymous sagt:

    Danke für Ihre Stellungnahme! W.K.

  33. Anonymous sagt:

    Danke für Ihre Stellungnahme! W.K.

  34. Anonymous sagt:

    "Her mit der Islamdebatte" schrieb neulich Armin Thurnher. Der einzige, der debattiert ist Herr Schreuder. Die FPÖ Hetze ist bekanntlich keine Debatte. Kann ich nur Sie wählen ohne bei den Grünen ein Kreuz zu machen?

  35. Anonymous sagt:

    "Her mit der Islamdebatte" schrieb neulich Armin Thurnher. Der einzige, der debattiert ist Herr Schreuder. Die FPÖ Hetze ist bekanntlich keine Debatte. Kann ich nur Sie wählen ohne bei den Grünen ein Kreuz zu machen?

  36. Anonymous sagt:

    Die "Hilfsaktion" Mavi Marmara und Konsorten war von Anfang an eine noch dazu leicht durchschaubare Propagandaaktion, der es nicht um Hilfe für Gaza ging. Das ist eine neue Kriegsform, deren Ziel die internationale öffentliche Meinung ist. Die "Märtyrer", das ist dokumentiert, wollten in diesem Kampf sterben, Selbstmordattentäter neuen Typs. Damit werden wir noch öfter zu tun haben.
    Und die Hamas: Das ist eine antisemitische Hassorganisation, und das programmatisch. Es gibt eine deutsche Ãœbersetzung ihres Programms plus Kommentar:
    http://volksentscheid-deutschland.de/include.php?path=download&contentid=32&download=go
    Wer die Protokolle der Weisen von Zion u.ä. propagiert und damit den islamischen Judenhass "anreichert", ist jenseits dessen, was auch nur ansatzweise Unterstützung verdient.

  37. Anonymous sagt:

    Die "Hilfsaktion" Mavi Marmara und Konsorten war von Anfang an eine noch dazu leicht durchschaubare Propagandaaktion, der es nicht um Hilfe für Gaza ging. Das ist eine neue Kriegsform, deren Ziel die internationale öffentliche Meinung ist. Die "Märtyrer", das ist dokumentiert, wollten in diesem Kampf sterben, Selbstmordattentäter neuen Typs. Damit werden wir noch öfter zu tun haben.
    Und die Hamas: Das ist eine antisemitische Hassorganisation, und das programmatisch. Es gibt eine deutsche Übersetzung ihres Programms plus Kommentar:
    http://volksentscheid-deutschland.de/include.php?path=download&contentid=32&download=go
    Wer die Protokolle der Weisen von Zion u.ä. propagiert und damit den islamischen Judenhass "anreichert", ist jenseits dessen, was auch nur ansatzweise Unterstützung verdient.

  38. Anonymous sagt:

    Gratuliere Herr Schreuder!

  39. Anonymous sagt:

    Gratuliere Herr Schreuder!

  40. david meijer sagt:

    vielen dank!

  41. david meijer sagt:

    vielen dank!

  42. Anonymous sagt:

    Und wo finde ich den Gemeinderatsbeschluss? Ich würde mir gerne selbst ein Bild machen! Bloss auf der Seite der Gemeinde Wien ist der noch nicht zu finden …

    Dass ein ranghoher Funktionär einer Religionsgemeinschaft im Gemeinderat sitzt finde ich für diese Religionsgemeinschaft schon recht peinlich. Bei der Katholischen Kirche liesse man das nicht gelten.

    Das Vorgehen der israelischen Armee war jedenfalls peinlich unprofessionell. Mit Zwischenfällen war ja zu rechnen.

    Die ganze Aktion hätte sich ja erübrigt, hätte Israel rechtzeitig die Blockade gegen Gaza gelockert und internationale Aufsicht eingebunden.

  43. Anonymous sagt:

    Und wo finde ich den Gemeinderatsbeschluss? Ich würde mir gerne selbst ein Bild machen! Bloss auf der Seite der Gemeinde Wien ist der noch nicht zu finden …

    Dass ein ranghoher Funktionär einer Religionsgemeinschaft im Gemeinderat sitzt finde ich für diese Religionsgemeinschaft schon recht peinlich. Bei der Katholischen Kirche liesse man das nicht gelten.

    Das Vorgehen der israelischen Armee war jedenfalls peinlich unprofessionell. Mit Zwischenfällen war ja zu rechnen.

    Die ganze Aktion hätte sich ja erübrigt, hätte Israel rechtzeitig die Blockade gegen Gaza gelockert und internationale Aufsicht eingebunden.

  44. […] des antisemitischen Ressentiments gegen den israelischen Staat, das sich beispielsweise bei der einstimmigen Verabschiedung der antiisraelischen Resolution durch den Wiener Gemeinderat zur Gaza-Flottille […]

  45. […] des antisemitischen Ressentiments gegen den israelischen Staat, das sich beispielsweise bei der einstimmigen Verabschiedung der antiisraelischen Resolution durch den Wiener Gemeinderat zur Gaza-Flottille […]

  46. […] des antisemitischen Ressentiments gegen den israelischen Staat, das sich beispielsweise bei der einstimmigen Verabschiedung der antiisraelischen Resolution durch den Wiener Gemeinderat zur Gaza-Flottille […]

Kommentar hinterlassen

*