Meine Antwort auf kath.net Artikel von Bischof Andreas Laun

Andreas Laun, Bischof der katholischen Kirche aus Salzburg, verfasste einen Artikel auf kath.net, der den Titel Parallelen zwischen dem Islam und der homosexuellen Ideologie trägt und hier nachzulesen ist. Ich lesen diesen Artikel auch vor und antworte auch gleich auf Bischof Laun:TEIL 1TEIL 2Blog Links zum Thema:ZwischenrufAndrea MeRigardi

34 Gedanken zu „Meine Antwort auf kath.net Artikel von Bischof Andreas Laun“

  1. vielen herzlichen dank!
    und weiterhin viel erfolg für deine/eure arbeit. allein dieser laun-artikel zeigt, wie wichtig diese ist.

    herzliche grüße

    maria

  2. vielen herzlichen dank!
    und weiterhin viel erfolg für deine/eure arbeit. allein dieser laun-artikel zeigt, wie wichtig diese ist.

    herzliche grüße

    maria

  3. hallo marco, sehr gute Videobotschaft für herrn laun. bitte sag ihm er solle mich in fieberbrunn nicht bekehren, ausser er sendet mir einige junge priester zum verkehren .:)

    übrings marco schaust immer noch so geil aus aus wie das letzte mal als ich dich sah!

    bussi auf aschi an dich
    und herrn laun!

    manfred waltl

  4. hallo marco, sehr gute Videobotschaft für herrn laun. bitte sag ihm er solle mich in fieberbrunn nicht bekehren, ausser er sendet mir einige junge priester zum verkehren .:)

    übrings marco schaust immer noch so geil aus aus wie das letzte mal als ich dich sah!

    bussi auf aschi an dich
    und herrn laun!

    manfred waltl

  5. 100 {6f8c26ad3fabc3ab9e5403d0d68a89bc5a2f8a366172fd8ffa8095b282dbc8a7} agree! Hab’s mir auch beim Frühstück angesehen – sehr gute Replik auf den homophoben Erguss von Bischof Laun.

  6. 100 {6f8c26ad3fabc3ab9e5403d0d68a89bc5a2f8a366172fd8ffa8095b282dbc8a7} agree! Hab’s mir auch beim Frühstück angesehen – sehr gute Replik auf den homophoben Erguss von Bischof Laun.

  7. Die stellungnahme von Herrn Bischof Laun ist ein guter Anfang. Leider ist die Kritik an der Homo-Ideologie noch viel zu mild ausgefallen!

  8. Die stellungnahme von Herrn Bischof Laun ist ein guter Anfang. Leider ist die Kritik an der Homo-Ideologie noch viel zu mild ausgefallen!

  9. Was spricht gegen die Heilung Homosexueller? Auch bei anderen Geisteskrankheiten wie zB Schizophrenie spricht man nicht einfach von einer „Neigung“ sondern versucht den Betroffen zu helfen. Auch bei Alkoholkranken akzeptiert man nicht einfach den Lebensstil sondern versucht die Betroffenen zu heilen.

  10. Was spricht gegen die Heilung Homosexueller? Auch bei anderen Geisteskrankheiten wie zB Schizophrenie spricht man nicht einfach von einer „Neigung“ sondern versucht den Betroffen zu helfen. Auch bei Alkoholkranken akzeptiert man nicht einfach den Lebensstil sondern versucht die Betroffenen zu heilen.

  11. an anonym. weil homosexualität keine krankheit und kein lebensstil ist *mariandjosef jesusmaria ohgottohgott* ich fürchte eher du bist krank.

  12. an anonym. weil homosexualität keine krankheit und kein lebensstil ist *mariandjosef jesusmaria ohgottohgott* ich fürchte eher du bist krank.

  13. @anonym:

    Jedewedes sachliches Argument wird bei dir hier im Kommentar wohl ohnehin nicht greifen, daher schlichtweg: Das ist Schwachsinn zum Quadrat, was du von dir gegeben hast.

  14. @anonym:

    Jedewedes sachliches Argument wird bei dir hier im Kommentar wohl ohnehin nicht greifen, daher schlichtweg: Das ist Schwachsinn zum Quadrat, was du von dir gegeben hast.

  15. Herr Schreuder,

    Auf ihre Botschaft bin ich durch derstandard.at aufmerksam geworden. Mir hat ihre sachliche Argumentation und Zurechtweisung dieses Klerikers sehr gefallen. Applaus!

    Als jemand der den Islam verlassen hat möchte ich bezüglich dieser Religion sagen, dass die Lehre der Todesstrafe für Apostasie allein durch den Koran nicht sehr leicht begründbar ist. Es gibt soweit ich weiß nur einen Vers, der sich auf das Töten von verräterischen Abtrünnigen während eines Krieges bezieht. Einer Ãœberlierung zu folge (Hadith) ist es allerdings sehr eindeutig, dass „derjenige der seine Religion wechselt getötet werden muss.“ Der Koran ist alles andere als ein klares Buch, deshalb ist es nicht verwunderlich, dass es so viele unterschiedliche Interpretation desselben gibt. Man kann also nicht blind davon ausgehen, dass jeder Imam oder Gelehrter diese Strafe unterstützt.

    Fakt ist übrigens, dass in Saudi-Arabien und anderen archaischen islamischen Gesellschaften, Apostaten, ja sogar „Hexen“, hingerichtet werden. In Afghanistan wurde ein (muslimischer!) Student, Pervez Kambaksh, wegen Verteilung von einer Muhammad-kritischen Schrift für Diskussionszwecke in der Uni, durch ein Gericht „rechtmäßig“ zu Tode verurteilt. Er ist nur knapp dem Tode entkommen, denn einige ausländische Institutionen haben dagegen protestiert.

    Während man größtenteils nicht mit dem Tode zu rechnen hat, wenn man den Islam verlässt, so ist es leider doch Realität, dass man mit negativen Reaktionen seitens der Familie zu rechnen hat. Ich selbst bring es nicht über’s Herz meiner Mutter Bescheid zu sagen und habe es auch nicht vor anderen zu sagen, bis zum Tage an dem meine Mutter von uns geht. Meinen Mund werde ich dann nicht mehr halten, egal wie die Gefühle und Reaktionen aussehen werden.

    Freundliche Grüße.

  16. Herr Schreuder,

    Auf ihre Botschaft bin ich durch derstandard.at aufmerksam geworden. Mir hat ihre sachliche Argumentation und Zurechtweisung dieses Klerikers sehr gefallen. Applaus!

    Als jemand der den Islam verlassen hat möchte ich bezüglich dieser Religion sagen, dass die Lehre der Todesstrafe für Apostasie allein durch den Koran nicht sehr leicht begründbar ist. Es gibt soweit ich weiß nur einen Vers, der sich auf das Töten von verräterischen Abtrünnigen während eines Krieges bezieht. Einer Überlierung zu folge (Hadith) ist es allerdings sehr eindeutig, dass „derjenige der seine Religion wechselt getötet werden muss.“ Der Koran ist alles andere als ein klares Buch, deshalb ist es nicht verwunderlich, dass es so viele unterschiedliche Interpretation desselben gibt. Man kann also nicht blind davon ausgehen, dass jeder Imam oder Gelehrter diese Strafe unterstützt.

    Fakt ist übrigens, dass in Saudi-Arabien und anderen archaischen islamischen Gesellschaften, Apostaten, ja sogar „Hexen“, hingerichtet werden. In Afghanistan wurde ein (muslimischer!) Student, Pervez Kambaksh, wegen Verteilung von einer Muhammad-kritischen Schrift für Diskussionszwecke in der Uni, durch ein Gericht „rechtmäßig“ zu Tode verurteilt. Er ist nur knapp dem Tode entkommen, denn einige ausländische Institutionen haben dagegen protestiert.

    Während man größtenteils nicht mit dem Tode zu rechnen hat, wenn man den Islam verlässt, so ist es leider doch Realität, dass man mit negativen Reaktionen seitens der Familie zu rechnen hat. Ich selbst bring es nicht über’s Herz meiner Mutter Bescheid zu sagen und habe es auch nicht vor anderen zu sagen, bis zum Tage an dem meine Mutter von uns geht. Meinen Mund werde ich dann nicht mehr halten, egal wie die Gefühle und Reaktionen aussehen werden.

    Freundliche Grüße.

  17. Ich finde Ihr Video sehr interessant!

    Ich würde vor allem gerne wissen, was Sie mit dem Video erreichen wollen! Wenn ich jemanden abholen möchte, dann muss ich dahin fahren, wo er gerade ist. Das tun Sie (meinem Eindruck zufolge) nicht. Sie verurteilen die sehr zweifelhafte Theorie des Herrn Bischof, ermöglichen aber keineswegs eine ernstzunehmende Diskussion über das Thema zu führen.

    Also… Wollen Sie den Bischof verurteilen, oder wollen Sie Ihn abholen, wo er ist (Mittelalter) und im 21. Jahrhundert wieder aussteigen lassen?

    Inhaltlich stehe ich zu 99 {6f8c26ad3fabc3ab9e5403d0d68a89bc5a2f8a366172fd8ffa8095b282dbc8a7} hinter dem was Sie sagen!

    Viel Erfolg,
    Armin

  18. Ich finde Ihr Video sehr interessant!

    Ich würde vor allem gerne wissen, was Sie mit dem Video erreichen wollen! Wenn ich jemanden abholen möchte, dann muss ich dahin fahren, wo er gerade ist. Das tun Sie (meinem Eindruck zufolge) nicht. Sie verurteilen die sehr zweifelhafte Theorie des Herrn Bischof, ermöglichen aber keineswegs eine ernstzunehmende Diskussion über das Thema zu führen.

    Also… Wollen Sie den Bischof verurteilen, oder wollen Sie Ihn abholen, wo er ist (Mittelalter) und im 21. Jahrhundert wieder aussteigen lassen?

    Inhaltlich stehe ich zu 99 {6f8c26ad3fabc3ab9e5403d0d68a89bc5a2f8a366172fd8ffa8095b282dbc8a7} hinter dem was Sie sagen!

    Viel Erfolg,
    Armin

  19. Lieber Armin,

    ich habe als allererstes, nachdem das Video online ging, Andreas Laun eine Email geschickt. Das gehört sich natürlich so.

    Er hat mittlerweile auch geantwortet und es ergab sich eine Email-Kommunikation. Diese kann ich aber nicht ohne Launs Einverständnis online stellen oder anderweitig veröffentlichen. Ich bat ihn aber, auch hier zu posten.

    Mit besten Grüßen,
    Marco Schreuder

  20. Lieber Armin,

    ich habe als allererstes, nachdem das Video online ging, Andreas Laun eine Email geschickt. Das gehört sich natürlich so.

    Er hat mittlerweile auch geantwortet und es ergab sich eine Email-Kommunikation. Diese kann ich aber nicht ohne Launs Einverständnis online stellen oder anderweitig veröffentlichen. Ich bat ihn aber, auch hier zu posten.

    Mit besten Grüßen,
    Marco Schreuder

  21. Herr Laun ist mir schon seit Jahren mit seinen absurden Aussagen zur Homosexualität bekannt. Toll, dass du dir die Mühe gemacht hast, darauf zu antworten. Wird bei ihm wohl leider noch öfter in Zukunft notwendig sein.

  22. Herr Laun ist mir schon seit Jahren mit seinen absurden Aussagen zur Homosexualität bekannt. Toll, dass du dir die Mühe gemacht hast, darauf zu antworten. Wird bei ihm wohl leider noch öfter in Zukunft notwendig sein.

  23. auch wenn in der botschaft das „genauso“ nicht ganz rüberkam, eine sehr gute replik. obwohl ich mich als sehr katholischer nicht-hetero ein bisschen zwischen den stühlen wiederfinde.
    „amy“

  24. auch wenn in der botschaft das „genauso“ nicht ganz rüberkam, eine sehr gute replik. obwohl ich mich als sehr katholischer nicht-hetero ein bisschen zwischen den stühlen wiederfinde.
    „amy“

Schreibe einen Kommentar

Deine Lieblingsfarbe?
Your favourite colour?